Billardgemeinde trauert um Samira Mölzer

 

19.11.2021. Der Billardportverband Österreich ist aus dem familiären Kreis über den Tod von Samira Mölzer informiert worden.

Mölzer lebte über viele Jahre ihre Liebe zum Billardsport in der Wiener Billard Assoziation aus und setzte sich dort vor allem mit den Serienspielarten auseinander. Zu ihren größten Erfolgen zählt der Gewinn der Österreichischen Meisterschaft der Damen in der Freien Partie am kleinen Turnierbillard in den Sportsaison 2007/2008 im Alter von gerade einmal 14 Jahren.

Diesen Sieg bei den Damen konnte Mölzer in der Sportsaison 2010/2011 wiederholen. Eine Saison zuvor gelang ihr beim “Erich Hipp” U17 Bewerb (ebenfalls Freie Partie am Kleinbrett) auch ein Erfolg gegen gleichaltrige männliche Konkurrenz.

Mit dem Wechsel zur Billard Akademie Wien im Jahr 2016 und in weiterer Folge zum BC Elite Wien (Juni 2018) verlagerte sich ihr Fokus auf Dreiband am Matchbillard. Dort erreichte Sie bei den Staatsmeisterschaften der Damen mit den Plätzen 3 (2016), 2 (2017) und erneut 3 (2018 mit allen Turnierbestleistungen) die Medaillenrängen, bevor Sie sich vom Turnierbetrieb zurückzog.

Samira Mölzer bei der ÖSTM Dreiband im Jänner 2017 – Foto (c) ÖBU/Andreas Kronlachner

Samira Mölzer wurde 28 Jahre alt.

Der gesamte Vorstand des BSVÖ möchte der Familie und den Angehörigen seine tief empfundene Anteilnahme zum Ausdruck bringen.

Für den Vorstand
Andreas Kronlachner

Zurück